„Jeder Streit ist es wert, gelöst zu werden“

Eine Vermittlung in Konflikten bietet die Möglichkeit, eine Lösung zu finden, die sich für alle Beteiligten gut anfühlt.

Beispiele für Vermittlungen in Konflikten:

• Streit mit den Eltern
• Stress mit dem Freund / der Freundin
• Konflikte in der Klasse
• Konflikte zwischen Anwohnern und Jugendcliquen
• Streit mit Freunden, Lehrern oder anderen Personen

Das Team der AJS unterstützt streitende Personen darin,

• wieder miteinander ins Gespräch zu kommen
• eigene Interessen auszusprechen und Gemeinsamkeiten zu erkennen
• den Streit und die damit verbundenen Gefühle „mit anderen Augen zu sehen“
• eine Lösung zu finden, die beide Seiten zufrieden stellt.

Eine Vermittlung in Konflikten ist in verschiedene Phasen aufgebaut, die dem Prozess eine klare Struktur geben und die beide Streitende behutsam in Richtung Lösung führen. Die Mitarbeiter/innen der AJS moderieren alle Vermittlungsgespräche und geben ihnen einen geschützten Rahmen.

Eine Vermittlung ist freiwillig
– sie beginnt, wenn sich beide Seiten auf eine Zusammenarbeit einlassen. Die Beteiligten bestimmen den Inhalt und das Ergebnis der Zusammenarbeit.

Eine Vermittlung ist vertraulich
– alle Beteiligten behalten das Gesagte für sich und verpflichten sich zur Verschwiegenheit.

Eine Vermittlung ist moderiert
– der Moderator / die Moderatorin stellt Gesprächsregeln auf und sorgt für deren Einhalt. Beleidigungen, Abwertungen und andere „Angriffe“ haben hier keinen Platz.

Eine Vermittlung ist kostenlos

Auf dem Weg zu einer Einigung im Guten unterstützen wir gerne.